Sind UX und SEO Freunde oder Feinde?

Das Web ist ein hart umkämpfter Markt. Um bestehen zu können, bedarf es harter Arbeit. Der Algo­rithmus bestimmt, wer im Ranking der Nutzer ganz oben aufscheint und wer in den Such­ergeb­nissen unter­geht. Die zwei zentralen Begriffe, die den Wett­be­werb im Internet bestimmen, sind User Expe­ri­ence (UX) und Search Engine Opti­miza­tion (SEO), zu Deutsch: Nutzer­er­fah­rung und Suchmaschinenoptimierung.

Wieso UX und SEO für Ihren Erfolg im Internet so wichtig sind:

Grob kann man sagen: die SEO bringt den Nutzer auf die Webseite, die UX erreicht ihn, erfüllt seine Erwar­tungen und wandelt ihn besten­falls vom Besu­cher in einen Kunden um.

Die User Expe­ri­ence ist primär von der Qualität der Webseite abhängig. Eine mass­ge­schnei­derte, auf Ganz­heit­lich­keit ausge­rich­tete Webseite ist für die gesamte Customer Journey und den Erfolg eines Unter­neh­mens unerlässlich.

Es reicht nicht, von den Nutzern ange­klickt zu werden. Die Webseite muss die Anfor­de­rungen des Nutzers mindes­tens erfüllen, besser über­treffen, damit er bleibt. Den Prozess vom Eingabe der Such­wörter in der Such­ma­schine bis hin zu den gewünschten Conver­sions nennt man Customer Journey. Während dieser Journey soll der Nutzer best­mög­lich begleitet werden. D.h. seine UX soll so gut als möglich sein. Das Ziel ist erst erreicht, wenn mehr Kunden, Umsatz und Conver­sions gene­riert wurden. Damit die Nutzer­er­fah­rung positiv ist, muss die Webseite einige Krite­rien erfüllen. Die oberste Regel lautet, mit der Zeit zu gehen. Die Webseite muss stets am aktu­ellsten Stand sein, Trends nicht nur kennen, sondern sie mitunter auch setzen. Regel­mäs­sige Websei­ten­pflege ist also essen­ziell. Wichtig ist außerdem gutes und barrie­re­freies Webde­sign. Modernes Webde­sign setzt auf Respon­sives Design. Das heißt, die Größe und die Ausrich­tung der Webseite werden auto­ma­tisch an das jewei­lige Gerät (Smart­phone, Tablet, Note­book,…), mit dem sie aufge­rufen wird, ange­passt. Selbst der Such­ma­schi­nen­riese Google setzt auf Respon­sives Design. Google führte schon vor Jahren den Mobile-Index ein. Mitt­ler­weile wird sogar auf den Mobile-First-Index gesetzt. Die Webseite sollte zudem nutzer­freund­lich gestaltet sein. Dabei helfen u.a. Struktur, Fokus auf die wesent­li­chen Inhalte und Bread­crumbs. Frus­tra­tion und Unklar­heit vonseiten des Nutzers sind auf jeden Fall zu vermeiden.

Kurzum: eine Webseite kann nicht verlieren, wenn sie sich auf die UX konzen­triert. Wenn sie sie vernach­läs­sigt, schon.

Die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung hilft Webseiten, in den Rankings der Such­ma­schinen möglichst weit oben zu erscheinen und damit mehr Klicks und Reich­weite zu erzielen. Wie der Such­al­go­rithmus genau funk­tio­niert, ist nur bedingt bekannt. Es kann von etwa 200 Krite­rien ausge­gangen werden, die das Ranking beein­flussen. Deren Gewich­tung ändert sich jedoch laufend. Die Such­ma­schinen entwi­ckeln sich ständig weiter und sind gut darin, das Nutzer­ver­halten der User zu inter­pre­tieren. Mitt­ler­weile ist davon auszu­gehen, dass die UX Einfluss auf die Search Engine Opti­miza­tion hat. Das Ziel der Such­ma­schinen lautet, ihren Nutzern das best­mög­liche Nutzungs­er­lebnis zu bieten. Deshalb ist es ihnen ein Anliegen, ihnen die Webseiten vorzu­schlagen, die ihre Bedürf­nisse befrie­digen und ihren Erwar­tungen entspre­chen. Mithilfe spezi­eller Kenn­zahlen analy­sieren die Such­ma­schinen, welchen Webseiten dies gelingt. Diese Erkennt­nisse fließen in die Rankings mit ein.

Vorteile genießen dank der Kombi­na­tion von UX und SEO:

Werden UX und SEO kombi­niert gesehen, können wesent­lich mehr Neukunden, Umsatz und Conver­sions gene­riert werden als es sonst der Fall wäre. Sowohl UX als auch SEO zielen darauf ab, den Nutzern das best­mög­liche Ergebnis zu liefern und ihre Bedürf­nisse zu befrie­digen. Bei näherer Betrach­tung, sieht man, dass SEO und UX ganz wunderbar mitein­ander arbeiten können. Sie beide sind Teil einer erfolg­rei­chen Customer Journey. Die Search Engine Opti­miza­tion begleitet den Nutzer am Anfang seiner Suche. Sie liefert ihm nach Eingabe der Such­be­griffe die Webseiten als Ergeb­nisse, die seine Erwar­tungen am wahr­schein­lichsten erfüllen. Nach Klick auf den Link über­nimmt die UX. Ist der Prozess erfolg­reich, endet er im besten Falle mit einem Nutzer, der zum Kunden umge­wan­delt wird. Für Unter­nehmen sind somit beiderlei Aspe­kete von größter Bedeu­tung. Zum einen müssen sie möglichst viel Traffic gene­rieren und das funk­tio­niert nur, wenn sie in den Rankings der Such­ma­schinen weit oben ange­zeigt werden. Die Besu­cher sollen aber auch bleiben, um im nächsten Schritt möglichst viel Conver­sions zu gene­rieren. Eine hohe Klick­zahl alleine nützt dem Unter­nehmen nichts, wenn es sich bei den Besu­chern nicht um quali­fi­zierte Nutzer handelt. Zum anderen hat die beste Webseite keinen Nutzen, wenn sie in den Tiefen des Inter­nets verschwinden. Keine Aufrufe heißt keine Kunden heißt keine Umsätze. Worst Case Scenario für ein Unter­nehmen. Der Such­ma­schi­nen­riese Google hat bereits ange­kün­digt, der UX mittels des Ranking­fak­tors “Page Expe­ri­ence” verstärkt Bedeu­tung zukommen zu lassen. Wie bereits erwähnt, ist das best­mög­liche Nutzer­er­lebnis das erklärte Ziel der Such­ma­schine. Die von der UX ausge­lösten posi­tiven Syner­gien unter­stützen dieses Ziel.

Poten­zi­elle Span­nungs­felder zwischen UX und SEO:

Ursprüng­lich wurden User Expe­ri­ence und Search Engine Opti­miza­tion als konkur­rie­rende Diszi­plinen gesehen.

Bis heute vergeben Unter­nehmen unter Umständen getrennte Budgets. Zur Unter­maue­rung ihrer Inhalte greifen Webseiten gerne auf Bilder zurück. Dies macht den Content nutzer­freund­li­cher und wirkt sich positiv auf die UX aus. Da Google aber auf Texten basiert, sind solche Seiten SEO-tech­nisch problematisch.

Ein weiteres Problem liegt in der Funk­ti­ons­weise der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung. Die ange­zeigten Ergeb­nisse in den Such­ma­schinen basieren auf den einge­ge­benen Stich­worten im Such­feld. Webseiten sind häufig aber viel­fäl­tiger aufge­baut und werden trotz ihrer Qualität nicht oben in den Rankings gelistet. Abhilfe können in solchen Fällen soge­nannte Landing Pages verschaffen.

Bei gewisse Inhalten könnte aus der Sicht der UX eine App mit ledig­lich einer URL reichen, um den Nutzer zufrieden zu stellen. Aus Sicht der Search Engine Opti­miza­tion bedarf es aber mehrerer URLs, die sich bei Klicks ändern würden.

Derar­tige Span­nungs­felder brau­chen Unter­nehmen mit dem rich­tigen Partner aber nicht zu fürchten. Profes­sio­nelle Agen­turen wie Maxo­media wissen, dass eine Kombi­na­tion von UX und Search Engine Opti­miza­tion ein groß­ar­tiges Nutzer­er­lebnis hervor­rufen kann. Sie betrachten die Diszi­plinen ganz­heit­lich und sorgen damit für mehr Traffic, Kunden und Conver­sions. Sie sind sich aber auch über die poten­zi­ellen Konflikte im Klaren und wissen diese für ihre Kunden zu vermeiden. Das Team von Maxo­media ist zukunfts­ori­en­tiert, inno­vativ und freut sich, seine Kunden auf ihrem Weg zum Erfolg zu begleiten.

Quellen:

https://99designs.de/blog/web-digitales-design/was-ist-webdesign/
https://www.springerprofessional.de/b‑to-b-marketing/digitales-marketing/herausforderungen-fuer-b2b-unternehmen-im-online-marketing/18671880
https://www.wko.at/service/innovation-technologie-digitalisierung/SEO-Suchmaschinenoptimierung.html
https://www.mso-digital.de/blog/seo-und-ux-kombinieren/
https://usabilitygeek.com/5‑fundamentals-of-ux-design-that-impact-seo/
https://www.searchenginejournal.com/seo-guide/where-seo-and-user-experience-ux-collide/#close
https://www.seonative.de/usability/
https://www.seologen.ch/blog/user-experience-ux-seo-webdesign

Das könnte Sie auch interessieren

Ein grenzenloses digitales Wirtschaftssystem

Ein grenzenloses digitales Wirtschaftssystem

Mehr erfahren
Barrierefreiheit sorgt für mehr Diversität.

Barrierefreiheit sorgt für mehr Diversität.

Mehr erfahren
Die User Experience: Wie cleveres Webdesign Nutzer begeistert!

Die User Experience: Wie cleveres Webdesign Nutzer begeistert!

Mehr erfahren

Suchbegriff eingeben