Kampagne mit Social Ads und E‑Mail-Marke­ting

Ausgangs­lage
Mittels einer digi­talen Kampagne sollten neue Studie­rende für die HFWbern gewonnen werden. Die grösste Heraus­for­de­rung war hierbei, dass es sich bei der Entschei­dung für einen Lehr­gang um einen langen Prozess handelt.

 

Lösung
Die Lösung: Eine auto­ma­ti­sierte Kampagne mit Social Ads und E‑Mail-Marke­ting, welche poten­zi­elle Studie­rende schritt­weise von einem kalten Kontakt zum Lead konver­tiert und sie mit Content auf ihrem langen Weg bis zur defi­ni­tiven Wahl ihrer Aus- oder Weiter­bil­dung begleitet. Ein auto­ma­ti­sierter Dialog und auf ihre letzte Reak­tion abge­stimmte Botschaften holten die Ziel­gruppe immer wieder in den Funnel zurück.

 

Umset­zung
Aufmerk­sam­keit erzeugten Social Video Ads. Diese basierten auf einem sozio-demo­gra­fi­schen Targe­ting mit program­ma­ti­schem Einkauf. Auf der Langingpage
machdichwertvoll.ch füllten sie anschliessen einen Test aus, der zeigte, wie gut sie zur HFW passen. Wer wollte, konnte seine Kontakt­daten hinter­legen. Danach wurden die poten­zi­ellen Kunden in einen auto­ma­ti­sierten Dialog invol­viert. Abhängig von ihrer Reak­tion (E‑Mail geöffnet, gelöscht, geklickt), folgten indi­vi­du­elle Folge­mass­nahmen (Remar­ke­ting via Social Media und weiteren E‑Mails).

Zur Krea­tiv­idee: Der Insight war, dass Studie­rende nach dem Studium an der HFW mehr Wert auf dem Arbeits­markt haben. Der grosse Unter­schied zu andern HFs ist dementspre­chend der ausge­prägte Praxis­bezug der HFWbern.

Emailkampagne

Suchbegriff eingeben