Influencer im Einsatz der Customer Journey

Um Jugend­liche auf gleis7.ch zu bringen und zu halten, setzt die SBB dank Maxo­media auf Influencer Marke­ting mit Schweizer YouTuber. Die Websei­ten­be­suche konnten so verdop­pelt werden.

Sie heissen Maanuli, Zinus und Cuba­nito. Zusammen bringen sie es auf dem Video­portal auf rund 422’000 Abon­nenten – vorwie­gend Jugend­liche. Damit bieten sie idealen Zugang zur Ziel­gruppe von gleis7.ch, der SBB-Jugend­platt­form für 13–25-Jährige. In der neusten Kampagne von Maxo­media mobi­li­sieren die YouTuber ihre Fans und machen auf die Platt­form aufmerksam, die nebst Ideen zu Reisen und Frei­zeit neu auch den “Adven­ture Battle” liefert.

 

YouTube-Fans eröffnen Gleis-7-Konto

Im “Adven­ture Battle” produ­zieren drei YouTuber je ein Video zu einem Thema und treten gegen­ein­ander an. Sie rufen ihr Publikum auf, für sie zu stimmen und stei­gern so den Traffic auf gleis7.ch. Um für ihren Favo­riten abzu­stimmen, müssen sich Fans mit ihrem Gleis-7-Konto anmelden – oder eines eröffnen, sofern sie noch keines haben.

In vier Begeg­nungen stellen sich die insge­samt 12 YouTuber wech­selnden Heraus­for­de­rungen. Von Gamern über Fashio­nistas bis hin zu Sport­lern: Auf einen breiten Sparten-Mix wurde geachtet, um grösst­mög­liche Reich­weite sicher­zu­stellen. Zu jeder Chall­enge liefert der Erleb­nis­kom­pass passende Frei­zeit­ideen. Präsen­tiert werden die Heraus­for­de­rungen von der gleis7-Crew: Seit letzten Sommer stehen vier jugend­liche Nach­wuchs­sport­le­rinnen und ‑Sportler aus Trend­sport­arten der Platt­form vor.

 

Wir Kinder des Bahnhof SBB

Bei jeder Chall­enge können die User:innen attrak­tive Preise gewinnen – unter anderem Tickets für einen Event zum Jahres­ende. In diesem Finale treten die vier Gewinner der Chal­lenges noch­mals live gegen­ein­ander an. Durch die Invol­vie­rung der Fans ist für Stoff in den sozialen Medien gesorgt. Berichte im Nach­gang runden die Kampagne ab.

 

Websei­ten­be­su­cher verdoppelt

Die Themen der einzelnen Chal­lenges fügen sich in die Gesamt­kom­mu­ni­ka­tion der SBB ein und sind auf die saiso­nalen Schwer­punkte abge­stimmt. Mediale Schüt­zen­hilfe gibt es von Tilllate.com und Friday. Paid Posts (Publi­re­por­tagen) und Anzeigen auf dem Jugend­news­portal, respek­tive im Life­style-Magazin helfen, die Bekannt­heit der YouTube-Chal­lenges zu stei­gern. Mit Erfolg: In den ersten Wochen nach Lancie­rung konnte gleis7.ch doppelt so viele Nutzer verbu­chen als sonst. Die Anzahl an Neure­gis­trie­rungen sprang sogar um Faktor 2,5 in die Höhe.

Suchbegriff eingeben