Direct Mailing

Ausgangs­lage

Die Ziel­gruppe der 16- bis 25-Jährigen ist werbe­re­sis­tent und wenig affin für Post­würfe. Um ihre Aufmerk­sam­keit zu wecken, mussten wir uns eine beson­ders aufge­machte Dialog­mass­nahme einfallen lassen. Wie inter­aktiv ein physi­scher Versand sein kann, zeigen wir anhand diesem Direct-Mailing von Gleis 7 der SBB an rund 140’000 Empfänger.

 

Mit Blitz­licht unschein­bares entdecken
Die Idee war, die jüngeren Besitzer eines Halb­taxes zu einem Kauf einer Gleis-7-Karte zu bewegen. Hierfür entdeckten die Jugend­li­chen spie­le­risch, was alles im Abon­ne­ment steckt. Den Empfänger:innen des Mailing machten wir es aber nicht so einfach. Sie mussten die Vorteile selbst entde­cken. Dafür kam Blitz­licht-Lack zum Einsatz. Um zu enthüllen, was alles im Abo steckt, brauchten die Jugend­li­chen ihr Lieb­lings-Acces­soire – das Smart­phone: Kamera akti­vieren, Blitz­licht an, Foto schiessen und die Vorzüge von Gleis 7 am Bild­schirm sehen.

 

Direct-Mailing als Forschungslabor
Die blaue Gleis-7-Karte geniesst einen hohen Bekannt­heits­grad. Doch zieht bei der Ziel­gruppe viel­leicht ein anderes Keyvi­sual noch besser? Um das heraus­zu­finden, haben wir in Zusam­men­ar­beit mit der SBB ein zweites Direct-Mailing aufge­setzt. Empfänger aus der Romandie, Deutsch­schweiz sowie dem Tessin wurden jeweils zur Hälfte mit einem der beiden Mailings bedient. Die Ergeb­nisse des Rück­laufs bilden eine wich­tige Grund­lage, um zukünf­tige Mailings noch besser auf die Ziel­gruppe abzustimmen.

Freie Fahrt durch die Nacht
Mit Gleis 7 sind junge Leute vorteil­haft unter­wegs: Sie geniessen freie Fahrt durch die Nacht und können aller­hand Aben­teuer erleben. Zudem profi­tieren sie mit diesem Abo komple­mentär zum Halbtax in der Welt von gleis7.ch.

Postkarte mit Effekt
Postkarte mit Effekt

Suchbegriff eingeben