360°-Videos für Swiss­quote mit den Manchester Superstars

Ausgangs­lage
Die Schweizer Online­bank Swiss­quote und der engli­sche Rekord­meister Manchester United haben viel gemeinsam. Beide greifen seit vielen Jahren für ihren Erfolg auf Daten und Analyse-Tools zurück. Was beim Club Lauf­wege, Leis­tungs­kurven und Pässe sind, sind bei der Bank die Zahlen der Märkte. Dank der fundierten Auswer­tung von Daten treffen Anleger:innen smarte Inves­ti­ti­ons­ent­scheide und nehmen das Heft in die eigene Hand – genau wie erfolg­reiche Fuss­ball­stars. «Take The Lead» (Deutsch: Über­nehme die Führung) lautet daher das Credo des «Foreign Exchange»-Geschäfts (kurz Forex) von Swissquote.

Unser Auftrag bestand nun darin, das bestehende Spon­so­ring wirksam einzu­setzen. Das Kern­stück unserer Kampagne sind vier Videos, aufge­nommen aus zwei 180°-Perspektiven. Gemeinsam erlauben sie eine eindrück­liche Rund­um­sicht — nicht zuletzt dank namen­haften Spie­lern aus dem Theatre of Dreams wie Wayne Rooney, Anthony Martial, Marcus Rash­ford oder die ManU-Legende Andy Cole. Die Ziel­gruppe setzte sich aus Devisenhändler:innen zusammen, die sich mit der intel­lek­tu­ellen Seite des Fuss­balls befassen.

 

Design und Strategie
Um schritt­weise die Anzahl Neure­gis­trie­rungen in die Höhe zu treiben, haben wir eine mehr­stu­fige Kampagne konzi­piert. Die Clips mit den Fuss­ball­stars verfolgen kogni­tive Werbe­ziele. Sie sollen in einer ersten Phase auf Swiss­quote aufmerksam machen und die Marke mit einem posi­tiven Bild aufladen. Als emotio­naler Einstieg akti­vierten sie insbe­son­dere ManU-Fans sowie Trader:innen im «Absichts-» und «Vorbe­rei­tungs­sta­dium».

Auf die 360°-Videos folgen weitere Spots. Die Botschaften änderten sich. Nach und nach streben wir kona­tive sowie affek­tive Werbe­ziele an. Swiss­quote sowie ihre Forex-Platt­form rücken ins Zentrum der Customer Journey. Den Schluss bilden Direct-Marke­ting-Mass­nahmen von Swiss­quote, nachdem sich Kund:innen erfolg­reich für einen Demo-Account ange­meldet haben. Ausser­wählte Kund:innen erhalten zudem ein Virtual Reality Card­board und konnten so voll­ends in die Welt der ManU-Stars eintauchen.
Der Dreh ist eine Kombi­na­tion aus Real-Set (gedreht in Hamburg) und Green­screen-Set (gedreht in Manchester). Die Kulissen haben wir hierfür eigens nach England verschifft. Sie wurden vorgängig in einer 3D-Visua­li­sie­rung aufbe­reitet, um die Rund­um­sicht so real wie möglich zu gestalten.

Suchbegriff eingeben